Nachrichten aus den Ortsvereinen

 

Wir machen uns stark für Ihr privates Immobilien-Eigentum!

Erfahren Sie hier mehr zu den aktuellen Terminen, Themen und Aktionen der 25 Ortsvereine im Landesverband Haus & Grund Saarland - einfach den Ortsnamen anklicken und mehr erfahren.

Altenkessel

Liebe Mitgliederinnen und Mitglieder,

aufgrund der wieder ansteigenden Zahlen der Covid-19 Pandemie hat sich der Vorstand von

Haus und Grund Altenkessel entschlossen, die Mitgliederversammlung 2020 auf das 1. Halbjahr 2021 zu verschieben.

Bleiben Sie gesund.

Der Vorstand

Bexbach

Verein Bexbach

 

Dillingen/Merzig

Achtung neue Telefonnummer!

Haus & Grund Dillingen/Merzig ist ab sofort unter folgender Telefonnummer zu erreichen:

06831/6 98 53 60

Die bisherige Telefonnummer verliert ab sofort ihre Gültigkeit. Wir bitten um Beachtung.

 

Dudweiler

...

Gersweiler

Vereine Klarenthal-Krughütte und Gersweiler

Absage der Nikolausfeier 2020 

Seit Jahrzehnten ist es Tradition, dass am ersten Dienstag im Dezember die Nikolausfeier der Haus- und Grundeigentümervereine Klarenthal-Krughütte und Gersweiler stattfindet.

Wir wissen, dass dieses Fest ein Höhepunkt unseres Vereinslebens ist und sich neben dem Vorstand viele Mitglieder und Mitgliederinnen das ganze Jahr auf die besinnliche Einstimmung in den Advent freuen.

Dieses Jahr ist alles anders:

Die steigenden Zahlen der Covid 19 Pandemie und die damit verbundenen Kontaktbeschränkungen erlauben es nicht, die Feierlichkeit durchzuführen. Auch die Mitgliederversammlung muss in das nächste Jahr verschoben werden.

Schweren Herzens sagen wir die Adventsfeier daher ab.

Wir danken allen Mitgliedern für die Unterstützung im Jahr 2020 und hoffen, dass Sie trotz der schweren Zeiten eine besinnliche Adventszeit verbringen werden. 

Bleiben Sie gesund und passen Sie gut auf sich auf! 

Für den Vorstand

Helga Schub 1. Vorsitzende Verein Gersweiler
Christiane Hoffmann 1. Vorsitzende Verein Klarenthal-Krughütte

 

Göttelborn

Familienfeier am Mittwoch, dem 30.10.2019

In der Mitgliederversammlung am 16.05.2019 wurde einstimmig beschlossen, dieses Jahr einen gemeinsamen Familienabend zu veranstalten.

Wir wollen unseren Beitrag zur Umwelt leisten und feiern ohne Benzinverbrauch im Ort.
Wir laden alle Mitglieder von Haus und Grund Göttelborn ein, am

 

        30.Oktober 2019, ab 17.30 Uhr,

        im Restaurant Martini (das Leben ist zu kurz, um es nicht zu genießen)

        schöne Stunden mit uns zu verbringen.

 

Tel. Anmeldung bis zum 23.10.2019 unter 06825-7719

Wir freuen uns auf Sie

 

Großrosseln

Generalversammlung 2017

Bei Haus & Grund Großrosseln fand am Sonntag dem 30.04.2017 im Gasthaus Seimetz die satzungsgemäße Generalversammlung statt. Der Vorsitzende konnte 30 Personen willkommen heißen. Die Versammlung beschloss einstimmig den aus dem Vorstand ausscheidenden, Herrn Oswald Loth, zum Ehrenmitglied zu ernennen. Er wurde mit einer entsprechenden Urkunde geehrt.

Laut den Berichten des Vorstandes war der Rückgang der Beiträge so stark, dass die Geschäftsfähigkeit des Vereins gefährdet ist. Es muss dringend um neue Mitglieder geworben werden. Nach der Wahl des Herrn Daniel Held zum Versammlungsleiter wurde der alte 1. Vorsitzende, Herr Günter Deutsch, zum neuen Vorsitzenden vorgeschlagen und einstimmig wiedergewählt. Günter Deutsch führte dann die weiteren Wahlen durch.

Als 2. Vorsitzender wurde Richard Böhme neu in den Vorstand gewählt. Die Kassiererin, Frau Tanja Held, und der Hauskassierer Arthur Palm wurden in Ihren Ämtern bestätigt. Ebenso der Schriftführer Karl-Heinz Helmich und als Beisitzerinnen Frau Edelgard Haupenthal und Frau Silvia Thinnes. Die Kassenprüfer, Herr Joachim Dahmen und Frau Heidi Gertje-Meter wurden wiedergewählt.

Nach dem Hinweis, dass die Rauchmelderpflicht für alle Schlafstätten und Fluchtwege auch für Vermieter gilt, begann der Vorsitzende mit einem Vortrag über Rechtshilfe bei Räumungsklagen und Mietnomadentum. Mit einem gemeinsamen Abendessen klang der harmonich verlaufende Abend aus.

1. Vorsitzender, Günter Deutsch

Juni 2017

Heiligenwald - Landsweiler-Reden

Wir trauern um unseren Ehrenvorsitzenden

Helmut Knecht

Der Verstorbene war 50 Jahre Vereinsmitglied und hat auch als Vorsitzender mit unermüdlichem Einsatz die Geschicke des Vereins Heiligenwald gelenkt. Als dritter Verbandsvorsitzender engagierte er sich darüber hinaus aktiv in unserem Landesverband.

Mit Dank und Respekt nehmen wir Abschied und werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Vorstand und Mitglieder des Vereins

Haus & Grund Heiligenwald-Landsweiler-Reden e.V.

Heusweiler

Einladung zur diesjährigen Vereinsfahrt

Am Samstag, dem 07. September 2019 laden wir Sie zu unserem Jahresausflug nach Esch-sur-Alzette ein.

Abfahrt um 8.00 Uhr am ehemaligen Bahnhof in Heusweiler. Das Frühstück ist dann um 8.45 Uhr bei Pieper in Saarlouis. Um ca. 10.00 Uhr Abfahrt nach Esch-sur-Alzette zur Besichtigung.

Die Führung beinhaltet eine Einführung im Besucherzentrum „massenoir“ zur Entwicklung von Belval mit einem anschließenden Rundgang über die Hochofenterrasse. Bei der Führung wird sowohl die Geschichte Belvals als auch eine städtebauliche Entwicklung erläutert, die die verschiedenen Gebäude der „Cité des Sciences“ näher betrachtet und die Integration der Industriedenkmäler erklärt.

Nach ca. 1,5 Stunden erfolgt die Rückfahrt ins Zentrum von Esch-sur-Alzette wo die Teilnehmer bis 17.00 Uhr Zeit zur freien Verfügung haben. Gegen 17.00 Uhr erfolgt die Weiterfahrt zum Abendessen nach Mettlach im „Abtei-Bräu GmbH“, Bahnhofstr. 32. Ankunft in Heusweiler gegen 21.30 Uhr.

Teilnahmebedingung: für Mitglieder und eine Begleitperson sind je Euro 10 zu überweisen, für jede weitere Person und Nichtmitglied Euro 25.

Bankverbindung: Sparkasse Saarbrücken IBAN: DE07 5905 0101 0002 5958 09

Anmeldung bitte mit Namen, Vornamen und Anzahl der teilnehmenden Personen beim
1. Vorsitzenden, RA Achim Groß, Tel.: 06806/78302 oder beim
2. Vorsitzenden, Herrn Manfred Neu, Tel.: 06806/5848.

Der Vorstand

 

 

Homburg

Einladung Generalversammlung

Die Haus und Grund Eigentümerschutzgemeinschaft des Saarpfalzkreises in Homburg e.V. lädt für

Dienstag, den 20. Oktober 2020 um 19.00 Uhr

zur Generalversammlung ins Ristorante La Fattoria, Sickinger Str. 92, 66424 Homburg, ein.

Tagesordnung

1) Eröffnung und Begrüßung durch den 1.Vorsitzenden

2) Bericht des 1.Vorsitzenden

3) Bericht der Kassiererin

4) Bericht der Kassenprüfer

5) Entlastung des Vorstandes

6) Neuwahl des Vorstandes

7) Wahl des Kassenprüfers

8) Verschiedenes 

Wie üblich sind nach der Versammlung alle Teilnehmer herzlich zu einem kleinen Imbiss eingeladen.

 

Klarenthal-Krughütte

Vereine Klarenthal-Krughütte und Gersweiler

Absage der Nikolausfeier 2020 

Seit Jahrzehnten ist es Tradition, dass am ersten Dienstag im Dezember die Nikolausfeier der Haus- und Grundeigentümervereine Klarenthal-Krughütte und Gersweiler stattfindet.

Wir wissen, dass dieses Fest ein Höhepunkt unseres Vereinslebens ist und sich neben dem Vorstand viele Mitglieder und Mitgliederinnen das ganze Jahr auf die besinnliche Einstimmung in den Advent freuen.

Dieses Jahr ist alles anders:

Die steigenden Zahlen der Covid 19 Pandemie und die damit verbundenen Kontaktbeschränkungen erlauben es nicht, die Feierlichkeit durchzuführen. Auch die Mitgliederversammlung muss in das nächste Jahr verschoben werden.

Schweren Herzens sagen wir die Adventsfeier daher ab.

Wir danken allen Mitgliedern für die Unterstützung im Jahr 2020 und hoffen, dass Sie trotz der schweren Zeiten eine besinnliche Adventszeit verbringen werden. 

Bleiben Sie gesund und passen Sie gut auf sich auf! 

Für den Vorstand

Christiane Hoffmann 1. Vorsitzende Verein Klarenthal-Krughütte
Helga Schub 1. Vorsitzende Verein Gersweiler

neue Sprechstunden 

Die monatlichen Sprechstunden im Klarenthaler Rathaus können derzeit NICHT durchgeführt werden. Die Vereinsvorsitzende, Frau RAin Christiane Hoffmann, steht den Mitgliedern jedoch — mittwochs in der Zeit von
14.00 bis 16.00 Uhr — telefonisch unter der Nr. 06 81 / 68 66 33 40 für Rückfragen zur Verfügung. Eine Erreichbarkeit ist auch über die Mail-Adresse hugklarenthal@kabelmail.de gegeben.

 

Lebach

Beratung:


Der Verein bietet am Dienstag, dem 21. April und am 05. Mai 2020, eine Rechtsberatung an.
Die Beratung findet in Lebach, Bürgerstuben, Jabacherstr. 28, von 17 bis 18 Uhr, statt.

Neunkirchen

Die diesjährige Generalversammlung findet voraussichtlich

am 30.09. 2021 bzw. in der ersten Oktoberwoche statt.

Das genaue Datum, den Veranstaltungsort sowie die Tagesordnung entnehmen Sie bitte der nächsten Ausgabe des Mitgliedermagazins im September.

Ostsaar / Pfalz

Sanieren, Renovieren, Modernisieren: Was macht für den Vermieter Sinn ?

Fachkundige Beratung ist die halbe Miete

„Sanremo“ steht entweder für den gleichnamigen malerischen italienischen Badeort oder als Abkürzung stellvertretend für Sanierung – Renovierung – Modernisierung von Wohnraum.

Ob nun Urlaub in Sanremo oder SanReMo im Urlaub -beides kostet erhebliches Geld ohne das man ohne weiteres sicher ist, dass sich der Aufwand auch lohnt

Zumindest für die zweite Variante, die Sanierung, Renovierung und Modernisierung von Wohnraum kann allerdings diese Unsicherheit durch vorausschauende und fachmännische Beratung ausgeräumt werden.

Welche Art der Maßnahme ist sinnvoll, welche Kosten fallen hierfür an und vor allem: welche Auswirkungen hat die Maßnahme auf den Wert der Immobilie und die erzielbare Miete?

Neben der Festlegung des verfügbaren Investitionsbudgets ist es deshalb wichtig, zunächst den angestrebten Zweck der Investition zu bestimmen:

Sanieren heißt Schadenbeseitigung

Geht es um Sanierung, soll ganz oder teilweise der ursprünglichen Bauzustand wiederhergestellt, also Schäden an Bauteilen beseitigt werden.

Feuchteschäden, Risse im Außenputz, Löcher in der Dachhaut oder Ausblühungen an Bauteilen sind typische Sanierungsfälle. Ein Mangel wird durch Reparatur beseitigt. Die sanierten Bauteile haben anschließend wieder die ursprüngliche Qualität.

Mit einer Sanierung kann erreicht werden, dass der ursprüngliche Verkehrswert der Immobilie wiederhergestellt wird und die durch die Schäden gegebenen Einschränkungen in der Vermietbarkeit beseitigt werden oder Vermietbarkeit überhaupt erst wieder hergestellt wird.

 

Renovierung bedeutet Auffrischung

Auch bei Renovierungen wird in gewisser Weise ein ursprünglicher Zustand wiederhergestellt. Allerdings geht es nicht um Baumängel, die man zwangsläufig beseitigen muss, sondern eher um die Beseitigung von Gebrauchsspuren, die der sogenannte „Zahn der Zeit“ verursacht hatte. Alte Bauteile, die sich im Laufe der Jahre oberflächlich abgenutzt haben, werden durch die Renovierung wieder „aufgefrischt“. Man spricht auch von Schönheitsreparaturen wie dem Tapezieren oder Streichen der Wohnungsinnenwände. Auch die Verlegung neuer Bodenbeläge – zum Beispiel Teppich oder Laminat – gehört zu derartigen Renovierungen.

Ähnlich wie bei einer Sanierung kann eine Steigerung des Verkehrswertes oder Erhöhung des Wohnwertes hierdurch in der Regel nicht erzielt werden.

Modernisieren heißt Verbessern

Etwas anderes gilt aber für die Modernisierung:

Eine Modernisierung beinhaltet die bauliche und/oder technische Veränderung der Immobilie mit dem Ziel, Gebäudeteile zu verbessern, sie auf den jeweils neuesten baulichen Stand zu bringen und dadurch ihren Nutzwert zu erhöhen.

Typische Beispiele sind die Dämmung einer zuvor nicht gedämmten Gebäudehülle und der Austausch intakter Fenster durch Wärmeschutzfenster, um Energiekosten zu sparen und mehr Wohnbehaglichkeit zu schaffen. Aber auch die Anschaffung einer leistungsfähigeren, energiesparenderen Heizungsanlage, die schallschutztechnische Ertüchtigung von Wohnungstrennwänden oder die Verbesserung des Brandschutzes von Bauteilen sind Beispiele für Modernisierungen.

Auch durch die Installation von Solartechnik, Smart Home- Technologie bis hin zur Installation von Ladestationen für E-Fahrzeuge erhöht sich nicht nur der Verkehrswert der Immobilie, sondern der Wohnkomfort und damit das Mietniveau.

Im Rahmen solcher Modernisierungsmaßnahmen können oft sowieso anstehende Sanierungen oder Renovierungen gleich miterledigt werden und hierdurch Zeit und vor allem Geld eingespart werden.

Für alle Vermieter gilt: Investitionen müssen sich lohnen, nicht nur optisch, sondern auch in punkto Verkehrswert und Miete, aber auch in steuerlicher Hinsicht.

Darüber hinaus gilt es, geeignete staatliche Förderungen zur Budgetentlastung in die Finanzierung einzubinden.

Mit Herrn Andreas Wolf, Geschäftsführer der Homburger Immobiliengesellschaft haben wir einen kompetenten Partner mit langjähriger Erfahrung in diesem Bereich für die kostenfreie Beratung der Mitglieder aller Ortsvereine gewinnen können.

Beratungstermine können per Mail über a.wolf@haus-und-grund-ostsaar.de oder telefonisch unter 06841 – 3827 vereinbart werden.

 

Ottweiler

Einladung Generalversammlung

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit darf ich zur Generalversammlung 2020 einladen.

Ort: 66564 Ottweiler, Gasthaus Zur Sonne, Wilhelm-Heinrich-Str.

Tag/Zeit: Mittwoch 25. November 2020, 18.30 Uhr

Wegen der schwierigen Zeiten ist dringend eine Anmeldung notwendig telefonischunter  06824-3173 oder
Mail:
hausundgrundottweiler@t-online.de

Bitte Maske nicht vergessen!

 Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Tagesordnung:

  1. Eröffnung und Begrüßung
  2. Totengedenken
  3. Verlesen und Genehmigung des Protokolls der Generalversammlung des Vorjahres. (Dieses kann vorab nach Terminabsprache eingesehen werden)
  4. Berichte: Tätigkeitsbericht 1. Vorsitzender

                Kassenbericht des Hauptkassierers
                Kassenprüferbericht

  1. Entlastung des Vorstandes
  2. Aktuelle Informationen von RA Dierk Schramm
    Neue WEG-Regelungen - aufgeschobene Mietzahlungen – Ausfälle
  1. gestellte Anträge

gez. Ernst Kühnemann, 1. Vorsitzender

Quierschied

Verschiebung unserer Mitgliederversammlung

Die bereits für Mitte Mai angekündigte Mitgliederversammlung muss wegen der anhaltenden Pandemie verschoben werden. Ein neuer Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben, sobald die Seuche abgeklungen ist und auch keine Gefahr mehr von ihr ausgeht.

Das Gleiche gilt auch bezüglich unserer monatlichen Beratungsstunden für die Mitglieder im Gasthaus Didion.

Riegelsberg - Köllertal

Videokommunikation über PC, Laptop oder Tablet

Sprechstunden und Gespräche per Videokommunikation über das Internet. Sie benötigen dazu einen PC, Laptop, ein Tablet oder Mobiltelefon mit Audio- und Videoeinrichtung sowie einen Browser mit Verbindung zum Internet. Senden Sie bitte einen Gesprächswunsch per E-Mail, gegebenenfalls mit Terminvorschlag. Wir senden Ihnen dann einen Link für eine einmalige Videoverbindung an Ihre E-Mail-Adresse. Die Installation einer Software auf Ihrem Gerät ist nicht erforderlich.

Da unsere Sprechstunden wegen der Corona-Pandemie derzeit nicht möglich sind, bieten wir die Möglichkeit, per Video-Telefonie einfach und unproblematisch zu kommunizieren. Per Mail wird ein Link übersandt, über den eine einmalige Verbindung möglich ist. Eine eigene Software ist nicht erforderlich. mail@hug-riegelsberg.de, https://saarjur.de/kontakt/

Rechtsanwalt Horst Altmeyer, Vorsitzender

 * * * * *

100 Jahre Haus & Grund im Köllertal

Verein „Haus und Grund Riegelsberg-Köllertal“ feiert Jubiläum 2020 mit historischem Vortrag

10.09.2020. Aus An­lass des hun­dert­jäh­ri­gen Be­ste­hens von Haus und Grund Rie­gels­berg-Köl­ler­tal hat­te der Ver­ein zu ei­nem Vor­trag über 100 Jah­re Ge­schich­te des Köl­ler­tals ein­ge­la­den. Mit Pfar­rer Prof. Dr. Joa­chim Con­rad aus Pütt­lin­gen-Köl­ler­bach konn­te ein aus­ge­wie­se­ner Ex­per­te für die Re­gio­nal­ge­schich­te des Saar­lan­des als Re­fe­rent ge­won­nen wer­den. Vor­sit­zen­der Rechts­an­walt Horst Alt­mey­er konn­te ne­ben der Bei­ge­ord­ne­ten der Stadt Pütt­lin­gen Vera Jo­ckers-Kaltz und dem Bei­ge­ord­ne­ten der Ge­mein­de Heus­wei­ler Hans-Kurt Hill auch den Rie­gels­ber­ger Bür­ger­meis­ter Klaus Häus­le be­grü­ßen. Bür­ger­meis­ter Klaus Häus­le be­dank­te sich für das En­ga­ge­ment der Mit­glie­der des Ver­eins, die „un­ser Ge­mein­we­sen am Le­ben er­hal­ten und die Bür­ger an ihre Ge­schich­te er­in­nern“.

Vortrag Prof. Dr. Joachim Conrad am 10.09.2020 in der Köllertalhalle, Foto: Michael Del Fabro

Prof. Con­rad nahm die Zu­hö­rer mit auf eine Rei­se durch die ab­wechs­lungs­rei­che Ge­schich­te des Köl­ler­tals von 1920 bis heu­te. Die­se Zeit wur­de ge­prägt durch den ers­ten Welt­krieg und sei­ne Fol­gen, den Ver­sail­ler Ver­trag und das Man­dat des Völ­ker­bun­des, aus­ge­übt von dem frü­he­ren Kriegs­geg­ner Frank­reich. Da­bei zi­tier­te er aus Schul- und Pfarr­chro­ni­ken, auch un­ter Be­rück­sich­ti­gung der Auf­zeich­nun­gen des frü­he­ren Pfar­rers Karl Lud­wig Rug der Mar­tins­kir­che in Pütt­lin­gen-Köl­ler­bach. Pro­fes­sor Con­rad schlug ei­nen Bo­gen von der Grün­dung des Völ­ker­bunds über den Ver­sail­ler Ver­trag, die Saarab­stim­mung 1935, den Bau des West­walls, den zwei­ten Welt­krieg, die zwei­te Saarab­stim­mung und die Nach­kriegs­zeit bis heu­te. Alle die­se Er­eig­nis­se fan­den ih­ren Nie­der­schlag auch in den Kom­mu­nen des Köl­ler­tals.

So be­rich­te­te der His­to­ri­ker von der ga­lop­pie­ren­den In­fla­ti­on der Zwan­zi­ger Jah­re, wo ein „hal­bes Brot 1750 Mark kos­te­te und 2 Eier zu je 380 Mark er­stan­den wur­den“. Zum Bau des West­walls wur­den Ar­bei­ter aus dem ge­sam­ten da­ma­li­gen Reichs­ge­biet ein­ge­setzt, wo­bei nicht we­ni­ge im Saar­land eine neue Hei­mat ge­fun­den ha­ben. Bei den Bom­ben­an­grif­fen des zwei­ten Welt­krie­ges wur­de auch das Köl­ler­tal in Mit­lei­den­schaft ge­zo­gen. Die zwei­te Saarab­stim­mung führ­te die Köl­ler­tal-Ge­mein­den mit dem ge­sam­ten ehe­ma­li­gen 'Saar­ge­bie­t' bzw. heu­ti­gen Saar­land wie­der zu­rück „ins Reich“.

Als Bei­spie­le für die Er­eig­nis­se aus der jün­ge­ren Ge­schich­te nann­te Con­rad die Grün­dung des Kin­der­gar­tens Wal­pers­ho­fen in Jahr 1967 als „Spiel­schu­le“, wäh­rend die heu­ti­gen Kin­der­gär­ten mit ei­nem neu­en päd­ago­gi­schen Kon­zept ar­bei­ten. Prof. Con­rad be­ton­te, dass für die Be­wer­tung der Ge­schich­te nicht heu­ti­ge Maß­stä­be an­ge­legt wer­den dürf­ten, son­dern man müs­se den Blick­win­kel der da­ma­li­gen Bür­ger be­rück­sich­ti­gen. Die Ent­ste­hung des Ver­eins Rie­gels­berg-Köl­ler­tal eben­so wie von an­de­ren Ver­ei­nen zu Be­ginn der Völ­ker­bunds-Ver­wal­tung vor 100 Jah­ren geht ver­mut­lich auf die da­mals un­ge­wis­se po­li­ti­sche Si­tua­ti­on für die Haus­ei­gen­tü­mer in Fol­ge der fran­zö­si­schen Zwangs­ver­wal­tung zu­rück. Die Haus­ei­gen­tü­mer woll­ten mög­li­cher­wei­se ihre In­ter­es­sen durch eine or­ga­ni­sier­te Ver­tre­tung in ei­nem Ver­ein ge­wahrt wis­sen. Prof. Con­rad reg­te die Ver­tie­fung der Ent­ste­hungs­ge­schich­te des Ver­eins in den Ar­chi­ven an. Ein span­nen­der Vor­trag für die Be­su­cher im voll­be­setz­ten, un­ter Co­ro­na-Be­din­gun­gen ein­ge­rich­te­ten Kul­tur­saal der Köl­ler­talhal­le in Rie­gels­berg-Wal­pers­ho­fen. Der Ver­ein Haus & Grund Rie­gels­berg-Köl­ler­tal e.V. wur­de am 17.10.1920 als ‚Haus- und Grund­be­sit­zer­ver­ein Gü­chen­bach‘ ge­grün­det.  

Elke Glandien, Schriftführerin 

 

Saarbrücken

Gedanken zur Mietkaution

Die Einführung von Minuszinsen für Einlagen bei Kreditinstituten hat die heile Welt rund um die Leistung einer Mietkaution ganz schön durcheinandergebracht.

Ausgangspunkt meiner Überlegungen sind die gesetzlichen Regelungen des § 551 BGB. Angesprochen sind Mietverträge über Wohnraum. Nach dieser Vorschrift können die Vertragsparteien vereinbaren, dass der Mieter für die Erfüllung seiner Verbindlichkeiten Sicherheit zu leisten hat und zwar durch Geldzahlung. Die ist auf 3 Monatsnettomieten limitiert.

Der Vermieter ist verpflichtet, das Geld auf ein Bankkonto einzuzahlen, aber getrennt von seinem Vermögen. Die Summe ist zu verzinsen. Bezüglich der Höhe hat man sich an Spareinlagen mit dreimonatiger Kündigungsfrist zu orientieren.

Solange die Kreditinstitute bereit waren, Einlagen als Kautionsguthaben ohne Zusatzkosten aber mit Verzinsung zu führen, war die Welt noch in Ordnung.

Bekanntlich haben sich die Umstände gravierend geändert. In der Welt von heute sind die Kreditinstitute nicht mehr bereit, zu den früher gewährten Konditionen Geld anzunehmen.

Begriffe wie
- Negativzinsen
- Entgelt für die Führung eines Kautionskontos
machen die Runde. Was ist zu beachten?


Negativzinsen:
Können keine Habenzinsen verbucht werden, entfällt die Verpflichtung des Vermieters, die Einlagen analog als dreimonatige Spareinlagen zu verzinsen. Die Kaution vermehrt sich nicht mehr. Knabbern Negativzinsen am eingezahlten Kapital, so verringert sich dieses. Der Mieter braucht den Verlust während der Mietzeit nicht auszugleichen.
Endet der Mietvertrag, wird bezüglich der bei Mietbeginn hinterlegten Kaution wie folgt abgerechnet:
- bei Mietbeginn hinterlegte Kaution abzüglich Negativzinsen ergibt den Betrag über den nach Mietende abzurechnen ist.

Kontoführungsgebühr:
Nicht alle Kreditinstitute sind heute noch bereit, Kautionssparbücher zu eröffnen.
Manche tun es noch. Aber nur dann, wenn eine Kontoführungsgebühr entrichtet wird.
Bezüglich der Nebenpositionen gilt:
- Habenzinsen stehen dem Mieter zu
- Kontoführungsgebühren gehen auf Kasse des Vermieters.

Mietkaution durch Stellung einer Bürgschaft:
Diese Art der Sicherheitsleistung gewinnt angesichts der Problematiken zu den o. a. Themen immer mehr an Bedeutung. Der Mieter schont seine Liquidität. Bei Stellung einer Bank- oder Versicherungsbürgschaft gibt es hinsichtlich der Bonität nichts zu beanstanden.

Der Aufwand, Sicherheit aus der Bürgschaft zu erlangen, ist auch übersichtlich. Über Negativzinsen und Kontoführungsgebühren braucht sich der Vermieter keine Gedanken zu machen. Die Kosten für die Bereitstellung der Bürgschaft geht zu Lasten des Mieters.

Rechtsanwalt Hans-Joachim Hoffmann
Geschäftsführer von Haus & Grund Saarbrücken

Haus & Grund Saarbrücken
Tel.: 0681/66 83 7-0
Fax: 0681/66 83 7-16
E-Mail: info@hausundgrund-saarbruecken.de

oder

Anwaltskanzlei Hoffmann
Tel.: 0681/68 66 33 40
Fax: 0681/68 89 09 01
E-Mail: info@anwaltskanzlei-hoffmann.com

 

Saarlouis

Wir wünschen allen Mitgliedern und Kunden und deren Familien im neuen Jahr alles Gute und vor allem Gesundheit in dieser schwierigen Zeit.

Haus & Grund Saarlouis e.V.                 Haus & Grund Service UG

Spiesen-Elversberg

Haus und Grund Spiesen-Elversberg

Ansprechpartner:
Wolfgang Korte

Wilhelmstraße 30
66583 Spiesen-Elversberg

Telefon: 0 68 21 / 7 85 32

E-Mail: wkorte612@aol.com
Internet: www.hug-elversberg.keepfree.de

Sprechstunden und Rechtsberatung:

Sprechstunden finden nach Anmeldung unter Telefon 06821/78532 mit dem 1. Vorsitzenden, Wolfgang Korte, jeden 1. Mittwoch im Monat, im Rathaus Café – Spiesen von 14 Uhr bis 16 Uhr statt.

Bei Rechtsanliegen wird ein Termin für ein Beratungsgesprächin der Rechtsabteilung in Saarbrücken beim Landesverband Saar vereinbart.

St. Ingbert und Umgebung

Wegen der CORONA PANDEMIE und den damit verbundenen Auflagen sind wir für unsere Mitglieder bis auf weiteres, nur nach einer telefonischen Terminabsprache unter 06894-6522 zu erreichen.

Für eine rechtliche Beratung am Mittwoch setzen sie sich auch hier bezüglich einer Terminabsprache mit unserem 1. Vorsitzenden Herrn Klehr 06894-959555 in Verbindung. 

Beim Betreten unserer Geschäftsräume halten sie sich bitte an die angewiesenen Hygienevorschriften: Tragen eines Mund/Nasenschutzes, sowie nicht mehr als 2 Personen im Geschäftsraum.

St. Wendel

Webinar 

„1 x 1 des Vermietens“

Interessentenkreis:        Private Vermieter; Sachbearbeiter Hausverwaltung, Immobilienmakler

Termine:                              Donnerstag,       14.01.2021, 16.30 Uhr – 19.30 Uhr

                                              Donnerstag,       21.01.2021, 16.30 Uhr – 19.30 Uhr

                                              Dienstag,             26.01.2021, 16.30 Uhr – 19.30 Uhr

Ihre Referenten:             Dr. Ralf Heydrich (Fachanwalt für Miet- und WEG-Recht)            

Kristina-Marisa Uth (Fachanwältin für Miet- und WEG-Recht)

Gebühr:                              45,00 EUR netto für Mitglieder,

                                             59,00 EUR nett für Mitglieder anderer Ortsvereine

__________________________________________________________________________________

Inhalt des Webinars:

Anhand des aktuellen Haus & Grund - Mietvertrages werden die notwendigen, erforderlichen und sinnvollen Regelungen, die bei einer Vermietung von Wohnraum anzuwenden sind, im Detail besprochen.

Ausführlich besprochen werden dabei insbesondere folgende Themen:

  • Wer wird Vermieter und wer wird Mieter und warum?
  • Höhe der Miete (Gestaltungsmöglichkeiten)
  • Festlegung und Ermittlung der Betriebskosten
  • Anpassung der Miete während des Mietverhältnisses (Staffelmiete u.a.)
  • Mietsicherheiten
  • Vermietung von Inventar (Einbauküche und Ähnliches)
  • Tierhaltung
  • Kleinreparaturklauseln u.v.m.

__________________________________________________________________________________

Ziel:

Mit dem dreistündigen Webinar sollen die Teilnehmer in die Lage versetzt werden, das von Haus & Grund angebotene Mietvertragsformular wirtschaftlich, interessengerecht und objektbezogen anzupassen.

Es besteht Gelegenheit zur Fragestellung und Diskussion.

Auf Wunsch wird eine Fortbildungsbescheinigung gemäß § 34c GewO erteilt.

Anmeldung
 an: l.unruh@haus-und-grund-ostsaar.de oder Fax: 06821 / 921050

*     *     *

Webinar 

„Aufgaben und Haftung des WEG-Verwaltungsbeirats“

 

Interessentenkreis:        Private Wohnungseigentümer, WEG-Verwalter

Termine:                           Dienstag,                            19.01.2021, 16.30 Uhr - 19.30 Uhr

                                           Donnerstag,                      28.01.2021, 16.30 Uhr - 19.30 Uhr

Ihr Referent:                     Dr. Ralf Heydrich (Fachanwalt für Miet- und WEG-Recht)

 

Gebühr:                              49 EUR netto für Mitglieder,

                                             69 EUR netto für Mitglieder anderer Ortsvereine
_________________________________________________________________________________

Inhalt des Webinars:

Aufgrund der WEG-Reform haben sich die Aufgaben des Verwaltungsbeirats ab dem 01.12.2020 drastisch geändert:

Ab sofort muss der Verwaltungsbeirat die Tätigkeit des Verwalters überwachen!

Um überwachen zu können, müssen die Verwaltungsbeiräte aber wissen, welche Aufgaben und Pflichten der Verwalter hat, denn nur so können sie den Verwalter kontrollieren.

Wichtig sind diese Kenntnisse vor allem wegen der nunmehr eingeführten Haftung des Verwaltungsbeirats auch für Pflichtverletzungen bei der Überwachung des Verwalters.

Ausführlich besprochen werden dabei insbesondere folgende Themen:

  • Aufgaben und Pflichten des Verwaltungsbeirats
  • Aufgaben und Pflichten des Verwalters
  • Inhalt und Umsetzung der Überwachungspflicht
  • Haftung des Verwaltungsbeirats
  • Möglichkeiten der Haftungsbegrenzung

__________________________________________________________________________________

Ziel:

Mit dem dreistündigen Webinar sollen die Teilnehmer in die Lage versetzt werden, die Tätigkeitsfelder des Verwaltungsbeirats zu erfassen und insbesondere unter Berücksichtigung der Haftung die praktische Umsetzung der neu eingeführten Überwachungspflicht zu meistern.

Es besteht Gelegenheit zur Fragestellung und Diskussion.

Auf Wunsch wird eine Fortbildungsbescheinigung gemäß § 34c GewO erteilt.

Anmeldung
 an: l.unruh@haus-und-grund-ostsaar.de oder Fax: 06821 / 921050

Sulzbachtal

Einladung zur Mitgliederversammlung

 

 

 

Alle Mitglieder*Innen des Vereins Haus und Grund Sulzbachtal e.V.  werden hiermit zu einer Mitgliederversammlung

am Freitag dem 10.09.2021 um 18:00 Uhr

herzlich eingeladen.

Die Versammlungsstätte wird noch fristgerecht mitgeteilt.

Inwieweit zu diesem Zeitpunkt die aktuelle Rechtsverordnung zur Bekämpfung der Corona Pandemie eine Mitgliederversammlung zulässt, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht definitiv fest. Ende August bzw. Anfang September werden wir alle Mitglieder*Innen schriftlich über den aktuellen Stand der Situation sowie die Versammlungsstätte informieren.

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen

Top   1: Begrüßung der Mitglieder und Gäste durch den Vorsitzenden Bernd Schlachter

Top   2: Berichte

      - des 1.Vorsitzenden

      - des Geschäftsführers/ Kassierer

      - der Kassenprüfer

Top   3:  Aussprache über die Berichte

Top   5 : Entlastung des Vorstandes

Top   6:  Wahl eines Versammlungsleiters

Top   7:  Neuwahl des Vorstandes

Top   8:  Neuwahl der Kassenprüfer bzw. der Revisoren

Top   9:  Sonstiges

Top 10: Referat über das Nachbarschaftsrecht von Rechtsanwalt Dr. Heydrich

Top 11: Schlusswort des oder der 1. Vorsitzenden 

Mitglieder/Innen aus unserem Verein die bereit sind im Vorstand mitzuarbeiten können sich gerne beim 1. Vorsitzenden Bernd Schlachter oder bei unserem Geschäftsführer Dieter Gräber melden.

Für das leibliche Wohl ist wie immer bestens gesorgt.

Haus & Grund Sulzbachtal e.V.

Völklingen

Verschiebung unserer Mitgliederversammlung

Bedingt durch die momentane Lage der  Corona-Beschränkungen, muss die für den 25. Juni 2020 angekündigte Mitgliederversammlung verschoben werden.

Den neuen Termin werden wir rechtzeitig bekannt geben. Wir hoffen auf Ihr Verständnis und wünschen Ihnen bis dahin eine gesunde Zeit

Wadgassen-Bous-Überherrn

Mitgliederversammlung

Am Donnerstag, dem 26. März 2020 findet unsere Jahreshauptversammlung in 66787 Wadgassen/Schaffhausen im Restaurant „Elan“ (Provinzialstr. 57) statt. Der Beginn ist um 18:00 Uhr.

Die erfolgreiche Vortragsreihe „Mehrwert für Mitglieder" wird auch in 2020 fortgesetzt. Über die vorgesehenen Themen werden wir auf der Hauptversammlung berichten.

Tagesordnung

  • Begrüßung, Rückblick 2019,Programm 2020
    Edgar Revelant

  • Kassenbericht
    Peter Dahlem

  • Bericht Kassenprüfer

  • Entlastung Vorstand
  • Wahl Kassenprüfer
  • Nachbarrecht und Nachbarpflicht
    Rechtsanwalt Herr Lauer        
  • Nebenkostenabrechnung, 10 Punkte
    Frau Fuchs
  • Allgemeine Aussprache

Nach der Veranstaltung laden wir Sie zu einem kleinen Imbiss ein. Nutzen Sie die Zusammenkunft für einen ausgiebigen Erfahrungsaustausch mit Eigentümern, Vermietern und Handwerkern.